Über diese Seite

Die Züchterlisten sind nach Postleitzahlen unterteilt. Links finden Sie die Links zur Postleitzahl in Ihrer Nähe. ;-)
VDH-Dalmatiner.de bietet eine Plattform für alle Züchter, die in einem der drei Dalmatinervereine im VDH züchten. Kontrollen über Qualität der Züchter macht ausschließlich der betreuende Verein, der Ihnen sicher gern alle Fragen beantwortet. Die Teilnahme an dieser Homepage erfolgt ohne Bewertung des Züchters und sagt damit nichts darüber aus, ob er viel oder wenig, gut oder schlecht züchtet. Da Züchter nicht für immer in einem Verein bleiben müssen, fragen Sie sicherheitshalber nach, in welchem Verein er gerade züchtet.
Die drei Dalmatinerclubs im VDH sind:
Deutscher Dalmatinerclub von 1920 e.V.
Club für Dalmatinerfreunde e.V.
Dalmatinerverein Deutschland e.V.

Überlegungen vor dem Kauf

Als Welpenkäufer muß man Zeitaufwand, Verantwortung und Kosten bedenken, die so ein Hund mit sich bringen wird. Bin ich bereit, auch mal höhere Tierarztkosten zu tragen, sollte mein Hund krank werden oder sich verletzen? Kann ich mir 50.- EUR Futter im Monat leisten? Die jährliche Impfung, Hundesteuer, Hundehaftpflichtversicherung? Habe ich täglich genügend Zeit, 2 Stunden mit meinem Hund spazieren zu gehen, damit er genügend Bewegung hat? Dalmatiner sind Laufhunde! Sie müssen auch ohne Leine toben dürfen, möglichst mit anderen Hunden. Gibt es in der Nähe einen Treffpunkt für Hunde, an dem man ausreichend spazieren gehen kann? Ein Garten ist zwar schön, befriedigt aber keineswegs die Bewegungsansprüche eines Dalmatiners.

Gibt es eine gute Hundeschule? Kann ich mit Hundehaaren an Kleidung, im Auto und in der Wohnung leben? Dalmatiner haaren immer ein bißchen! Auch Hunde müssen "aufs Klo". Kann ich 3 - 4 mal am Tag gassi gehen? Früh, mittag, abend? Kein Hund sollte mehr als 5 Stunden allein bleiben müssen, selbst wenn er es aushalten würde. Dalmatiner haben keine Unterwolle und sind schon deshalb nicht für Zwinger oder Hundehütte geeignet. Außerdem brauchen sie den Kontakt zu ihren Menschen, um nicht seelisch zu verkümmern. Ist die Familie mit dem vierbeinigen Familienzuwachs einverstanden? Der Vermieter? Hunde belastet es sehr, wenn sie das Gefühl haben, in der Familie nicht erwünscht zu sein. Kann der Hund mit in den Urlaub? Habe ich nette Leute, die ihn betreuen würden, auch wenn ich mal ins Krankenhaus muß? Ein Dalmatiner wird durchschnittlich 13 Jahre alt. Kann ich ihn für so eine lange Zeit gut versorgen und betreuen?
Immer noch Lust, einen Welpen zu kaufen? Dann nichts wie hin zur Züchterliste (links auf gewünschten Postleitzahlenbereich klicken!). Oder doch lieber einen lieben, erwachsenen Hund, der aus dem Gröbsten schon raus ist? Dann zu Dalmatiner in Not!

Niedliche Bilder von Welpen, die zu verkaufen sind, finden Sie auf den einzelnen Züchterseiten und in der Welpengalerie. 
 

Wie erkenne ich einen guten Züchter?

Ob ein Züchter für gut befunden wird oder nicht, ist eine absolut subjektive Entscheidung. Welche Priorität habe ich? VDH-Papiere allein sollten nicht genügen, um einem Züchter das Urteil "gut" oder gar "sehr gut" zu geben. Bleiben Sie kritisch. Besuchen Sie mehrere Züchter BEVOR sie Welpen haben, um objektiv bleiben zu können und nicht durch die niedlichen Welpen zu einem Spontankauf verführt zu werden. Stellen Sie Fragen! Wieso züchtet der Züchter? Was sind seine Ziele? Wieso hat er diese Hündin mit diesem Deckrüden verpaart? Ein guter Züchter will nicht Rassehunde vermehren, um Geld zu verdienen, sondern will gesunde, wesensfeste, rassetypische Hunde züchten, weil er die Rasse und ihre Eigenschaften liebt. Was macht er mit tauben Welpen? Vermittelt er sie in liebevolle Hände oder läßt er sie töten? (Verstoß gegen das Tierschutzgesetz!)
Wo leben seine Hunde? Zwinger oder beim Züchter im Haus? Wie lange züchtet er schon? Wenn er schon lange züchtet, wo leben die alten Zuchthunde?  Wie verhalten sich seine Hunde? Das Wesen wird an Nachkommen teils durch Vererbung teils durch die Vorbildfunktion der Mutterhündin weiter gegeben. Seien Sie nicht gekränkt, wenn auch der Züchter kritische Fragen stellt. Das ist ein Zeichen dafür, daß er seine Hunde liebt und nur in wirklich geeignete Hände vermitteln will.
Ein gut sozialisierter Welpe ist freundlich interessiert, ja oft fast aufdringlich und grob. Welpen, die ängstlich auf Besucher reagieren, sind nicht empfehlenswert. Ist der ganze Wurf ängstlich, wurde vermutlich in der Aufzucht ein Fehler gemacht. Suchen Sie sich einen anderen Züchter.